Neue Wiener Mittelschule - Nahtstellen

Allgemein:

Sowohl der Wechsel von der Volksschule in die Sekundarstufe I als auch der Wechsel in eine weiterführende Schulform nach der Sekundarstufe I sind pädagogisch sensible Phasen. Die Klassenvorständin/der Klassenvorstand leitet diesen Prozess. Vorgesehen wird eine Dokumentation des Lernprozesses jedes Schülers ab Aufnahme im Modell bis zum Abschluss sowie eine Dokumention aller durchgeführter Maßnahmen und Gespräche. Von der Nahtstelle 10plus über die Lerncoaching-Einheiten bis zur Nahtstelle 14plus ist in Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern ein Lernfortschrittsportfolio zu erstellen.

10plus

An der Nahtstelle 10plus wird im Aufnahmejahr Kontakt mit den PädagogInnen der Volksschule aufgenommen, um den Übergang von der Volksschule in die Sekundarstufe I optimal durchführen zu können (dokumentiertes Gespräch). Weiters wird eine VolksschulleherIn zur Übergangsbegleitung eingesetzt.

14plus

An der Nahtstelle 14plus übernimmt im Abschlussjahr eine NahtstellenlehrerIn das Coaching und die Beratung bzgl. der weiteren Schullaufbahn (Dokumentation). Weiters ist der Besuch von diversen Informationsveranstaltungen zum Thema „Weiterführende Ausbildungen“ vorzusehen.

Wahlkurse

In den Gegenständen Französisch und Latein werden in der 7. und 8.Schulstufe (jeweils 3 Unterrichtsstunden) Wahlkurse angeboten.

 

Home Nahtstellen