bildungsprojekte

Lehrauftritte

Lehrauftritte


Wir stehen in der pädagogischen Pflicht, unsere SchülerInnen zu mündigen Leistungssportler auszubilden. Deshalb erachten wir es als wichtig, dass die Kinder auch schon im Training wissen, warum sie was tun. Das Bild vom Sportler, der wie eine nichts hinterfragende Maschine alles tut, was sein Trainer verlangt, ist sicher nicht unser Leitbild!

Ab der ersten Klasse besprechen die SportlehrerInnen mit den Kindern gemeinsam wichtige trainingsrelevante Fragen wie z.B.
-) Sinn und Art des Aufwärmens
-) Sinn und Art des Dehnens
-) gelenksschonende Bewegungen
-) Sinn von Kraft-, Schnelligkeits- und Ausdauertrainings
-) Doping
-) Sportanatomie (wichtige Muskeln, Gelenke)
etc.


In der 4. Klasse muss jeder Schüler einen Lehrauftritt zum Thema "Aufwärmen" absolvieren und dabei auch in "Prüfungsform" zeigen, dass er sich das Basiswissen eines Leistungssportlers angeeignet hat.
Eine Aufgabenstellung, die erst direkt vor der Stunde gestellt wird (keine Vorbereitung zu Hause möglich), wäre z.B.
-) 15-minütiges Aufwärmen mit Schwerpunkt Mobilisierung des Oberkörpers (Vorbereitung auf Klettern)

Danach werden nicht nur inhaltliche, sondern auch organisatorische und didaktische Rückmeldungen vom Lehrerteam gegeben.